Leseabend am Schauspielhaus Graz: „Europa 14/18“

Am zweiten Leseabend der Reihe „Europa 14/18″, die sich ausgewählter Literatur über den ersten Weltkrieg widmet, präsentierte Schauspieler Stefan Suske einen Auszug aus Da geht ein Mensch, der Autobiographie von Schauspieler Alexander Granach, welcher u.a. die Rolle des Nosferatu im berühmten Stummfilm verkörperte.

Granach stammt aus dem heute in der Ukraine liegenden Ostgalizien und musste 1915 als Soldat für Österreich einrücken. Dadurch verschlug es ihn zunächst in die Steiermark und dann quer durch das italienische Hinterland als Gefangener.

In knapp einer Stunde erzählt Suske dem Publikum in vertrautem Rahmen und mit packendem Gefühl den Blick auf die Front aus der Sicht des jungen Granach. Dabei wird nichts ausgelassen: ob xenophobes Verhalten der steirischen Bevölkerung bei der Ankunft der galizischen Soldaten, verdorbene Nahrungsmittelkonserven als tägliches Mahl oder kontinuierliche Demütigungen von Seiten der Offiziere – wie konnte ein Mensch nur so viel ertragen? Granach schien allem mit Humor und Verstand zu begegnen, doch er stellte auch fest: „Nicht einmal ein Hund bleibt seinem Herren treu, wenn er ihm nichts zu fressen gibt und ihn schlägt“.

Es wurden an diesem Abend aber nicht nur ernste Töne angeschlagen, das Publikum hat auch tatsächlich viel gelacht. Granachs Schilderungen sind trotz der erschütternden Thematik voller geistreicher Komik („Wir, das k.u.k. Kack-Regiment…“) und witzigen Pointen, die Suske grandios vermittelt. Lustige Passagen wechseln sich ab mit spannenden Sequenzen und zutiefst berührenden Episoden – so zum Beispiel die erste Begegnung mit dem „Feind“, einem italienischen Soldaten, dem Granach das Leben „erspart“: „Was kann ein Mensch tun, wenn er dem Tod in die Augen schaut und der Tod nichts tut? Das lässt sich nicht in Worte fassen.“

Nicht nur angesichts des 100. Jahrestags des Ersten Weltkrieges, sondern auch durch die Tatsache, dass sie eine wahre Bereicherung für jeden darstellen, ist der Besuch dieser Leseabende sehr ans Herz zu legen.

Die nächsten Vorstellungen aus der Reihe „Europa 14/18“ sind abrufbar unter

http://www.schauspielhaus-graz.com/schauspielhaus/stuecke/stuecke_genau.php?id=20091

Stefan Suske

Stefan Suske (c) Lupi Spuma

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s