Das Scheißleben…

(c) Lupi Spuma

(c) Lupi Spuma

Ein Pärchen verlässt nach 10 Minuten den Raum, Handygeklingel ertönt dreimal – wahrlich, eine perfekte Vorstellung von Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend sieht anders aus. Doch die Schauspieler Thomas Frank, Sebastian Klein, Florian Köhler und Franz Solar bringt anscheinend nichts aus der Ruhe. Die vier überzeugen mit derartig grandiosem schauspielerischem Können, dass es einem schon fast die Sprache verschlägt, die ProtagonistInnen, darunter unter anderem Andreas, dessen Eltern und Geschwister – allesamt werden sie von den vier Mimen verkörpert. Sie switchen von Rolle zu Rolle und wirken dabei immer authentisch.

Eines muss gesagt sein: Wer die Autobiografie von Andreas Altmann gelesen hat, den wird die Theaterfassung von Oliver Kluck vielleicht enttäuschen (so war es wahrscheinlich beim protestierenden Paar) oder zumindest überraschen (so war es in meinem Fall), denn viel Ähnlichkeit ist nicht auszumachen. Das Theaterstück lebt von den Rollenwechseln, die in der Autobiografie nicht gegeben sind.
Klar, die Hintergrundgeschichte ist die gleiche: Erzählt wird das Leben des jungen Andreas Altmann, aufgewachsen im erzkatholischen Örtchen Alt Ötting, dessen vom Krieg gebeutelter Vater seinem Sohn bzw. seiner Familie die Hölle auf Erden bereitet. Zwischen den Stühlen steht seine kraft- und willenlose Mutter. Prügel und Arbeitsdienst stehen an der Tagesordnung. Liebe, Mitgefühl, Herzlichkeiten – Fremdwörter für Andreas. Die Erfahrungen in seinem Elternhaus sollten ihn sein gesamtes Leben lang prägen.
Gemein ist den beiden Fassungen jedoch die Art, Emotion zu vermitteln: Beide sind schonungslos, drastisch und provokant.

Am 02. und 05. Juni gibt es noch die Möglichkeit das Stück zu besuchen. Es macht sich definitiv bezahlt hinzugehen. Und sitzenzubleiben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s