Lehrerzimmer 8020

Man stelle sich eine vorbildliche Grazer Schule vor: Topmotivierte Lehrerinnen und Lehrer, eine unglaublich engagierte Direktorin, fleißige Schülerinnen und Schüler – und alle haben sich furchtbar lieb. Voller Elan startet diese Schule ein einzigartiges Projekt mit dem Titel Magellan – Wir erkunden Graz 8020.

Anfangs geht noch alles gut… Doch irgendwie stoßen gegen Ende alle an ihre Grenzen…

Bild

(c) Johannes Gellner

Lehrerzimmer 8020 feierte am 13.11.2013 Premiere und stellt eine Koproduktion des Schauspielhauses Graz mit dem Theater im Bahnhof dar. Recherchearbeiten in tatsächlichen Lehrer- und Klassenzimmern sowie die tatsächlichen Berufserfahrungen der Darstellerinnen und Darsteller lassen ein erschreckend realistisches Bild der Schule erkennen, die als Spiegel der Gesellschaft gelten kann und besonders viele Fragen aufwirft: Was macht eine gute Schule aus? Was macht guten Unterricht aus? Was macht gute Lehrkräfte aus? Frontalunterricht oder Montessori? Darf ich Kinder als „gestört“ bezeichnen, anstelle des Wortes „verhaltenskreativ“? Wie war das nochmal mit dem Teamteaching?

Bild

Die Besetzung des Stücks (c) Schauspielhaus Graz

Gerade für mich als angehende Lehrerin war der Besuch dieses Theaterstücks eine Besonderheit. Das Publikumsecho war allgemein beeindruckend, denn selbst diese vorletzte Vorstellung war restlos ausverkauft. Der Grund für diese Begeisterung war relativ schnell klar: Es ist einfach großartig!

Am 31. Oktober 2014 hat man noch ein letztes Mal die Möglichkeit, Lehrerzimmer 8020 zu besuchen – eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s