Henry Purcell – „Orpheus britannicus“

Ein Versuch, die Klangwelt des englischen Barock in Worte zu fassen:

Die Kulisse erinnert an Schiffbruch, Märchenwald und Steppe – denkt man sich den heraufziehenden Nebel und die feucht-kühle Luft dazu, findet man sich in der mystischen Welt wieder, deren Bild die Musik schon nach wenigen Tönen im Kopf entstehen lässt.

Die Auswahl der Werke verschafft Einblicke in die Bandbreite des virtuosen Schaffens Purcells: Beginnend mit einer Suite aus Dioclesian, träumen wir weiter mit für die Kirchenmusik ersonnenen Fantazien für Streicher und raffinierten Chaconnes und Grounds, deren vier- bis acht-taktige Harmonien diese Kunstmusik so perfekt vervollkommnen wie das Zusammenspiel der Instrumente. Durch mathematisch präziseste Kompositionen vermag es Purcell, Übergänge der Tonarten und kontrastierende Abschnitte ineinander verschmelzen zu lassen. Die überraschenden Wechsel werden als „süße Dissonanzen“ empfunden.

Komplettiert wird das Konzert durch Ausschnitte aus dem Concerto Grosso Georg Friedrich Händels, dem deutschen Pendant Purcells und einzigem weiteren Ehrentitel-Träger des englischen Barock.

Mit der Umsetzung wurde Concentus Musicus Wien betraut, das österreichische Spezialensemble für Alte Musik unter der Leitung von Andrea Bischof, die dort auch selbst Violine spielt.

Ergänzt durch den Einsatz von Original-Instrumenten wie Cembalo und Pauke fühlt man sich ob eben dieser kompositionellen Besonderheiten, als wäre man in den Nebeln von Avalon, dem Schauplatz des letzten Auszuges aus dem Stück King Arthur.

Man schließe die Augen, lasse die Komposition Komposition sein und genieße das Eintauchen in eine solch wunderbar-mitreißende Klangwelt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s