Ein schwerer Abend

Schubert im Himmel war der Titel, unter dem recreation – GROSSES ORCHESTER GRAZ zwei Stücke Schuberts und ein Werk von Luciano Berios aufführte.

kuehr_kmetitsch_1680x520_052-1680x520

Gerd Kühr (c) styriarte

Als Einstieg wurde Schuberts Overtüre zu Rosamunde, D 644 gewählt. Sie war es, die in zahlreiche Gesichter ein Lächeln zauberte. Nach jenem leidenschaftlichen und zu kreativen Empfindungen führenden Anfang, entführte man den nicht ganz vollen Stephaniensaal in eine Klangwelt, die so ganz anders – schwer – war. Das SOLO für Posaune und Orchester von Berio war es, dem der Besucher folgen musste – hinab in einen 20-minütigen Monolog zweier – eines aberwitzigen Posaunen- und Orchesterspiels. Ein großartig spielender Frederic Belli stand im Mittelpunkt dieses „Dialoges“.

Frederic Belli (c) styriarte

Frederic Belli (c) styriarte

Erleichtert, weil das Stück zu Ende war, verlasse ich den Saal. Berios SOLO hatte in mir jene zunächst verspürte Leichtigkeit hinweg gedrückt, gleichsam wie ein fallender Stein, der auf Watte landet. Mit der Gewissheit, dass nun wieder ein Werk von Schubert komme, gehe ich wieder zurück an meinen Platz.

Es war Schuberts Zehnte, die nun an der Reihe war. Dabei handelt es sich um eine Komplettierung von Brian Newbould, der in der Wiener Stadtbibliothek gefundene Fragmente einer großen D-Dur-Sinfonie vervollständigte. Sie war es, die, weil so sanft und leicht, jenen Stein wieder anhob.

Noch Tage später wirkt Berios SOLO mit Faszination auf mich ein – wie ein ungelöstes und vor allem schweres Rätsel, das mir recreation – GROSSES ORCHESTER GRAZ unter der Führung von Gerd Kühr auferlegt hat.

Weitere Konzerttermine im Rahmen der Styriarte findet man unter:
http://styriarte.com/recreation/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s