Verdis LUISA MILLER – in glänzender Regie!

Die Luisa Miller an der Grazer Oper ist ein Fest der Ästhetik und Akustik! So beweist der Wiener Regisseur Paul Esterhazy, dass Nähe am Original und künstlerische Innovation einander nicht ausschließen. Klassisch-traditionell inszeniert könnte die Grazer Darbietung der frühen Verdi-Oper an neuartigen Einfällen nicht reicher sein. Es ist vor allem die nicht originelle, aber erfrischende Symbolik, die Esterhazys Darbietung zu einem spannungsreichen Erlebnis gestaltet. Den von Wilfried Zelinka beeindruckend, weil überzeugend verkörperten Wurm lässt Esterhazy über Fußboden und Wände kriechen. Immer wieder lacht der Intrigant mit schelmischer Perfidität aus dem Spiegel oder der Dunkelheit. Die Rosen im Stück erzählen von der Liebe: Reicht Mutter Miller ihrer Tochter Blumen, spricht die Mutterliebe; wirft Federica Blumen nach Rodolfo, spricht die verschmähte Liebe; vertrocknen die Blumen der sehnsüchtig-wartenden Luisa, spricht die enttäuschte Liebe.

Sophia Brommer erweist sich als hervorragende Titelpartie, wenngleich ein verstärkt naiv-liebender Gestus (wie ihn beispielsweise eine Montserrat Caballé beherrschte) noch besser den Charakter der Luisa getroffen hätte. Gesanglich konnte vor allem Elian Fabian in der Rolle des alten Miller überzeugen: Sein ausgeprägt-voller Bariton machte das Quartett am Ende des ersten Aktes (zweifelsohne ein Höhepunkt der Oper) zu einem einprägsamen Hörgenuss.

PhotoWerK_LM_HPII_HiRes_053-880x586

(c) Werner Kmetitsch (Oper Graz)

Zusammenfassend muss festgehalten werden, dass diese Opernproduktion zu den gelungensten und reifsten gehört, die in den vergangenen Jahren in Graz zu erleben war. Es bleibt zu wünschen, dass sich in Zukunft mehr Regisseure ein Beispiel an ihrem Kollegen Paul Esterhazy nehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s