Lupus in Fabula – Der Wolf und der Tod

Am Donnerstag feierte ein neues Stück am Grazer Schauspielhaus Premiere.

Lupus in Fabula“ von Henriette Dushe ist eine kunstvoll verdichtete Todesfuge über das schöne Leben und sein hässliches Ende. „Der Tod, der Tod, der Tod ist eine Sau“ heißt es anders als im Celan-Original. Die Inszenierung von Claudia Bossard zeigt, wie Angehörige mit dem nahenden Tod eines geliebten Menschen umgehen und wie sie ihre Trauer gebärden. „Sprechen ist die Hauptsache von allem“, heißt es da. Drei Schwestern, gespielt von Vera Bommer, Veronika Glatzner und Evamaria Salcher, reden über ihren Schmerz hinweg, versuchen die Ohnmacht wegzusprechen und nur ja keine Emotionen zum sterbenden Vater aufkommen zu lassen.

lupus-in-fabula-evamaria-salcher-veronika-glatzner-vera-bommer-c-lupi-spuma_029.jpg

(c) Lupi Spuma

Ihr Sprechen ist eine namen- und verblose Realitätsflucht, makaber und voll schwarzem Humor. Gerede, das ohne echte Aussage auskommt. Sogar ohne Mutter. Eine Flucht ins Manifeste und ins Terrain platter, aber sicherer Metaphorik. Jede für sich hat auf der Bühne ein Bollwerk, spinnt auch mit geschickt eingesetzten Requisiten einen Kokon, um sich zu schützen. Die Medikamenten-Szene offenbart den Wolf, der schon im Kartoffelbrei steckt und mit dem verfrühten Winter im Rudel mit Geheul daherkommt als Potenzierung und Umkehrung der bis dahin angewandten Strategien. Der Tod, eine Vereinigung von Konkretem und Absurdem, er kommt ironisch daher, weil er nicht einmal erfahrbar ist. Doch am Ende sind sie alle da, am Sterbebett des Vaters und verhüllen die Lücke, die bleibt, mit dem Mantel des Schweigens.  

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s