Märchenhaft & zauberhaft

Ein giftiger roter Apfel im Fokus und düstere Stimmung auf der Probebühne der Oper Graz. Mäuschenstille trotz einer Tribüne volle Kinder. Plötzlich erscheint die böse Königin im Spiegel und alle schrecken auf. Ein unüblicher, jedoch spannender einstig in „Schneewittchen“ der Gebrüder Grimm.

(c) Lupi Spuma

(c) Lupi Spuma

Wolfgang Mitterer und Engelbert Humperndinck haben sich mit dem märchenhaften Stoff rund um das schöne Schneewittchen, die sieben Zwerge und die böse Königin auseinandergesetzt und ein Stück erschaffen, welches nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringt.

Die musikalische Meisterleistung ist der Wiener Taschenoper zuzuschreiben. Wolfgang Mitterer hat seine Experimentierfreudigkeit genutzt und die Musik von Humperndinck vertont und bearbeitet und hat so etwas ganz eigenes geschaffen.

Regisseur dieser Produktion ist Jevgenij Sitochin, der in der Grazer Oper durchaus kein Unbekannter mehr ist.

Ebenso entzückend: die Kinder, welche die Rollen der Zwerge und Waldgeister übernehmen.

Zu empfehlen ist das Stück für jeden. Egal ob Jung oder Alt. Für jeden, der ein bisschen Kind in sich bewahren konnte, gerne märchenhafte Stunden verbringt und sich für knappe 1,5 Stunden verzaubern lässt.

Weitere Informationen & Spieltermine unter http://www.oper-graz.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s