Mein Schubert-Lied unplugged

Am vergangenen Wochenende (23. und 24. April) wurde, in ergänzender Weise zu der Produktion Und der Himmel so weit – Ein Ballettabend für Franz Schubert, die in diesem Jahr an der Grazer Oper aufgeführt wird, die Produktion Mein Schubert-Lied unplugged auf der Studiobühne der Oper Graz dargeboten, die elf Ballettchoreographien zu elf großenteils allbekannten Schubertliedern bot. Insgesamt 10 Choreographen und 14 Tänzer präsentierten ihre Werke zu den von 6 Sängern und dem Pianisten Marcus Merkel interpretierten Liedern, die in interessantem Zusammenspiel mit den Choreographien standen.

PhotoWerK_OG_DHSN_P_LoRes_036-440x300

(c) Oper Graz

Die Darstellungsformen zu den Liedern waren sehr unterschiedlich, wobei man die Intention der Choreographen, entweder Harmonie oder aber avantgardistische Modernität anzustreben, gerade an dem natürlichen Schneidepunkt zwischen Schuberts herrlicher Musik und der Kunstform des Tanzens wiederzuerkennen bemüßigt war. Mancherlei Choreographie wirkte leider recht unpassend zu den jeweils vorgetragenen Liedern und insgesamt schienen mir ungewöhnlich viele Aufführungen zu hektisch und auch undurchdacht zu sein.

Ein meines Erachtens tänzerisch originell umgesetztes Werk war Schuberts Gute Nacht aus der Winterreise von Eleonora Pennacchini und Alberto Cissello, die dem schwermütigen Text eine sozusagen leibliche Ausdrucksweise verliehen. Auch das abschließende Adagio aus der Sonate Nr.3 für Klavier (E-Dur, D 459), das einzige Ballett ohne begleitenden Gesang an diesem Abend, gefiel durch die interessante Darstellung sich wiederholender, aber veränderter Tanzeinlagen.

Im Großen und Ganzen bot der Abend also eine interessante Mischung, die wohl jedem Zuseher dieses kurzweiligen Vergnügens so manches präsentierte, an das er sich – nicht nur beim künftigen Hören von Schuberts Liedern – gerne zurückerinnern wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s