Es grünt so grün…

My Fair Lady zählt zu den berühmtesten Musicals der Musikgeschichte. Und doch wird seine Geschichte – die auf George Bernard Shaws Pygmalion-Drama basiert – in jeder Inszenierung neu erzählt. Die Grundhandlung ist bekannt: Ein dialektsprechendes Mädchen namens Eliza Doolittle, das vom Phonetik- und Sprachforscher Dr. Henry Higgins zur Hochsprache erzogen werden soll, um in die höhere Gesellschaft des Bürgerstums integriert zu werden. Damit ist auch die zentrale Frage des Musicals gestellt: Welchen Einfluss übt Sprache auf unsere soziale Rolle aus?

PhotoWerK_OG_MyFairLady_LoRes_088-880x586

My Fair Lady (Oper Graz) – (c) Werner Kmetitsch

Ist dieses Grundgerüst gegeben, so wird das Musical doch jedes Mal neu durchgespielt. In London spricht Eliza im cockney-, in München im bayrischen und in Graz natürlich im steirischen Dialekt. Im Köflacher Dialekt – um präzise zu sein.

Innerhalb einer dreistündigen, aber kurzweiligen Aufführung präsentiert die Grazer Oper das Kultmusical in steirischer Manier und erntet frenetischen Applaus. Trotz der oftmals unoriginellen und provinziellen Witzeleien auf der Bühne ist der Erfolg der Produktion gerechtfertigt. Sieglinde Feldhofer und Guido Weber machen die Aufführung mit ihrer Stimmgewalt und Bühnenpräsenz zu einem unterhaltsamen Musical-Abend. Auch Gerhard Ernst – in der Rolle von Elizas Vater – gelingt es als eindeutiger Publikumsliebling den Abend zu einem umjubelten Ereignis zu gestalten.

Abschließend möchte ich die Gelegenheit nutzen auf die kongeniale Musical-Verfilmung mit Audrey Hepburn und Rex Harrison (der die Rolle des Higgins geprägt hat wie kein Zweiter) aus dem Jahr 1964 mit großer Empfehlung zu verweisen!
Weitere Termine für My Fair Lady an der Oper Graz sind der 16. Juni, 23. Juni, 25. September, 07. Oktober und 16. Dezember.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s