Das Mädchen sprach von Liebe – Schuberts Winterreise

Der zweite Liederabend der laufenden Saison des Grazer Musikvereins bot, nachdem man sich im Vorjahr über Die Schöne Müllerin freuen durfte, am 6. Februar den zweiten (vollendeten) Liederzyklus Schuberts dar – die Winterreise. Gary Matthewman begleitete den tschechischen Bassbariton Adam Plachetka am Klavier, dessen unwesentlich gebrochenes Deutsch beim Gesang nicht störte und an gewissen Stellen sogar einen eigenwilligen Reiz zu erlangen vermochte. Die 24 Lieder des allbekannten Zyklus, die auf Wilhelm Müllers Gedichten beruhen und die große romantische Kraft scheiternden Glückes musikalisch intensivieren und letztlich unterminieren, sind ebenso zeitlos wie sibyllinisch und daher für Neuinterpretationen gut geeignet.

winterreise

(c) Musikverein Graz

Die trostlose und nur selten von Hoffnung verzierte Reise durch die winterliche, von bildhaften und symbolträchtigen Elementen gesäumte Landschaft, die am Ende bei dem geheimnisvollen Leiermann endet – oder dort erst wirklich beginnt – wurde elegant, stilvoll und souverän von Matthewman und Plachetka dargebracht, ganz dem Ernst und Pathos der Vorlage entsprechend. An manchen Stellen schien die Interpretation etwas zu „glatt“ ausgefallen zu sein (Auf dem Flusse, Die Krähe), die Interpretation so manchen Liedes (z.B. Gute Nacht, Mut, Die Nebensonnen) gelang hingegen äußerst gut. Auch der Schmerz und die Zerrissenheit des verlorenen Wanderers wurde nicht bloß stimmlich, sondern auch gestisch und mimisch angemessen vermittelt, ohne zu überreizen. Und dass trotz stehender Ovationen am Ende auf eine Zugabe verzichtet wurde (was den Interpreten hoch anzurechnen sei), zeugt außerdem von der konservativen und derowegen gelungenen Vorstellung, die ganz ohne ausgefallene Neuerungen schlicht dasjenige bot, wofür man an diesem Abend in den Stefaniensaal gekommen war – Schuberts Winterreise.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s