Vorhang auf

Das Stück „8 Fenster“, das im Zuge des Spleen-Festivals in Graz aufgeführt wird, hisst Vorhang und Jalousien und macht es möglich, seine Nachbarn nicht nur durch die Fenster zu beobachten, sondern diese auch zu belauschen. 

Mit Tablett und Kopfhörern bewaffnet, tritt das Publikum vor ein unscheinbares Haus am Ortweinplatz. Als die Lichter eingehen, kann man die HausbewohnerInnen, nicht nur sehen, sondern mithilfe der Tablets auch direkt in deren Wohnungen hineinhören. Das Publikum kann dabei selbst entscheiden, welcher Geschichte es folgen möchte: dem deprimierten Familienvater zum Beispiel, der sich weder mit seinem Bett noch mit seinem eigenen Leben identifizieren kann, den vier Schwestern, die sich gegenseitig die Partner ausspannen und über den Verkauf eines Hauses streiten oder vielleicht doch lieber der einsamen älteren Dame, die ihre Langeweile durch Meditationsübungen stillen will.

So klickt man sich durch, schnappt Gesprächsfetzen auf und ertappt sich selbst bei der Angst, etwas Spannenderes in einer der anderen Wohnungen zu verpassen. Die Authentizität und Realitätsnähe der Geschichten und der Schauspielerei fasziniert ebenso wie die ausgefinkelte Technik und der punktgenaue Einsatz von Licht. 

Auch wenn wir zu Hause in unseren eigenen vier Wänden lieber die Vorhänge zuziehen: Im Internet und auf sozialen Netzwerken sind wir alle öffentlich und lassen Menschen mitschauen und mithören, ohne uns der Reichweite unserer Beträge bewusst zu sein. Die Inszenierung schafft es, diese Tatsache den ZuseherInnen auf raffinierte und zugleich schockierende Weise vor Augen zu führen und zeigt deutlich: In der digitalen Welt bleibt kein Vorhang verschlossen.

„8 Fenster“ kontrastiert die Grenzen von Privatsphäre und Öffentlichkeit in unserer modernen Gesellschaft und lässt einen kritischen Blick auf Facebook und Co. und die Neugierde der Menschen, am Leben völlig Fremder teilhaben zu wollen, zu. Vielleicht sollte man auch im digitalen Raum lieber den Vorhang geschlossen halten und das Private im Privaten belassen. 

Infos und Termine: https://spleen-graz.at/stuecke/8fenster/2020-02-05/9/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s